Zum Hauptinhalt springen

Ein Theater leuchtet

Das Theater Rigiblick boomt. Und auch die Rechnung geht auf.160 Plätze umfasst das Theater am Zürichberg. Bis zu 40 Stühle können dazugestellt werden. Viele Vorstellungen sind ausverkauft. Die Auslastung liege bei durchschnittlich 88 Prozent, sagt Theaterdirektor Daniel Rohr. Seit Mitte der 1980er-Jahre hatte der damals noch «Theatersaal Rigiblick» genannte Verein kulturelle Veranstaltungen organisiert. Zu Beginn der Ära Rohr wurden rund 10 000 Zuschauerinnen und Zuschauer pro Jahr gezählt. 2014 waren es 33 000 – aus der ganzen Schweiz. Der Trägerverein, der 2004 weniger als 100 Mitglieder zählte, wuchs auf 850 Vereinsmitglieder an. Sie helfen mit ihren Mitgliederbeiträgen, das Haus zu finanzieren. Dazu kommen die Einnahmen aus Ticketverkäufen und aus dem Barbetrieb. Den Löwenanteil bestreiten diverse Firmen sowie die öffentliche Hand: Von Stadt und Kanton zusammen erhält das Theater Rigiblick 300 000 Franken Subventionen pro Jahr – ab 2015 sind es 400 000 Franken. Die Erfolgsrechnung weist eindrücklich steigende Umsätze aus: 110 000 Franken waren es im Jahr 2004, rund 1,5 Millionen waren es im vergangenen Jahr. Die Eigenwirtschaftlichkeit lag 2014 laut Rohr bei 80 Prozent. sda

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch