Zum Hauptinhalt springen

Ein Toter und zwei Verletzte bei Frontalkollision

Eine Frontalkollision hat am Dienstagmorgen im Kanton Waadt einen Toten und zwei Verletzte gefordert. Eine Autolenkerin verlor in einer Kurve die Herrschaft über ihr Fahrzeug und stiess mit einem korrekt entgegen kommenden Wagen zusammen, wie die Kantonspolizei Waadt mitteilte.

Die fehlbare Lenkerin, eine 32-jährige Frau aus dem Kanton Freiburg, war am Morgen gegen 8 Uhr von Avenches Richtung Villars-le-Grand VD unterwegs. In einer Linkskurve geriet sie aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in ein korrekt entgegenkommendes Auto. Der Lenker dieses Fahrzeugs, ein 41-jähriger Mann aus dem Kanton Freiburg, war sofort tot. Die 43-jährige Beifahrerin wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit schwersten Verletzungen wurde sie von der Rega ins Inselspital Bern geflogen. Die Unfallverursacherin wurde in ebenfalls Besorgnis erregenden Zustand mit der Ambulanz ins Spital gefahren. Die Strasse war bis 13 Uhr gesperrt. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch