Zum Hauptinhalt springen

Eine Breitrutsche als Badi-Hit für die Kinder

Das Schwimmbad in Rikon bekommt eine neue Attraktion: eine Breitrutsche. Sie ist im Sanierungs- und Aufwertungspaket von 1,05 Millionen Franken enthalten, das die Zeller Gemeindeversammlung bewilligt hat. Die neue Rutschbahn wird rund 20 Meter lang, drei Meter breit und maximal fünf Meter hoch. Sie wird gegen die Bahnlinie neben dem Schwimmbecken platziert und verfügt über ein eigenes Landebecken. Die bisherige Kinderrutschbahn in das Nichtschwimmerbecken wird dagegen entfernt. Der Vorteil: «Das Becken wird dadurch nicht mehr tangiert», sagte Werkvorstand Richard Illi.

Zusätzlich wird das schadhafte Schwimmbecken mit einer Folie ausgekleidet. Am Beckenrand werden drei SOS-Alarmsäulen aufgestellt. Und das Betriebsgebäude wird mit Sonnenkollektoren bestückt, die für Warmwasser bei drei der vier Aussenduschen sorgen sollen.

Genehmigt wurden auch die Bauabrechnung über den neuen Dorfplatz in Zell und die Jahresrechnung (Gewinn von 943 000 Franken). Für Gemeindepräsident Martin Lüdin besonders positiv: «Die Steuerkraft ist bei uns gestiegen, während sie gesamthaft im Kanton gesunken ist.» (fam)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch