Zum Hauptinhalt springen

Eine Messe zum Handanlegen

Am Wochenende findet die Weisslinger Gewerbeschau statt. Über 50 Aussteller präsentieren sich und ihr Handwerk? Mitmachen erlaubt.

Eine bunte Palette von Gewerbebetreibern und Vereinen lädt am Samstag und Sonntag ein - zum Verweilen, Fragenstellen und Selberausprobieren. Heute Abend um 18.30 Uhr wird die Gewerbeschau «z’Wislig gmacht …» im Gemeindezentrum Widum eröffnet. Die meisten Aussteller präsentieren sich dort, wobei über 40 Unternehmer ihre Handwerkskünste und Produkte gleich am Produktions- oder Firmenstandort selbst vorstellen. Damit die Besucher keine längeren Distanzen zwischen den Betrieben zu Fuss zurücklegen müssen, stehen Shuttle-Busse zur Verfügung. Diese fahren auch in die teilnehmenden Aussenwachten Neschwil oder Theilingen. Ein besonders grosses Spektakel ist laut OK-Präsident Rolf Boss nicht geplant. «Wir haben den Ausstellern gesagt, dass sie sich selber etwas Spezielles ausdenken sollen, um die Besucher zu unterhalten.» Es gibt jedoch einen Wettbewerb, bei dem Gutscheine im Wert von bis zu 1500 Franken verlost werden. Die Gewinner dürfen diese später in den Geschäften der Aussteller einlösen. Und die Restaurants bieten zur Verpflegung preisgünstige «Gewerbeschau-Menüs» an. Ein Jahr zu spät Gemäss Boss findet die Gewerbeschau alle vier Jahre statt - die letzte im Jahr 2008. Weil zu wenig Leute für das Organisationsteam gefunden wurden, verzögerte sich die Durchführung jedoch heuer um ein Jahr. Es sei nicht allzu schwierig gewesen, die Unternehmer für die Messe zu begeistern, man müsse den Leuten einfach nachgehen. «Am spannendsten war es, zu sehen, wie viel in Wislig produziert und hergestellt wird», sagt Boss, der die Ausstellung zum ersten Mal organisiert. Das Gewerbespektrum in Weisslingen werde insbesondere von Handwerkern dominiert. Einige Firmen seien sogar national oder auch international tätig, sagt Boss. Nicht alle Aussteller seien zudem aus Weisslingen, einige wohnen hier, haben ihre Betriebe aber ausserhalb. Das Motto «z’Wislig gmacht …» habe man gewählt, um die Besucher auf die Vielfalt der Weisslinger Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen, sagt Boss. Doch nicht nur Produzenten, auch diverse Vereine stellen ihre Angebote vor. «Wir wollen auch ihnen eine Plattform bieten, um Neumitglieder anzuwerben.» Und sogar die Gemeindeverwaltung macht mit und öffnet der Bevölkerung für einen Tag die Tore.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch