Zum Hauptinhalt springen

EKZ investieren in der Ostsee

Zürich. Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) bauen ihr Windkraftengagement aus. Über ihre Tochtergesellschaft EKZ Renewables AG erwerben sie die Windparks Neu Kosenow I und II an der deutschen Ostsee. Diese werden rund 37 000 Megawattstunden Strom pro Jahr produzieren. Das entspricht dem Strombedarf von über 8000 Haushalten, wie die EKZ am Mittwoch mitteilten. Die Onshore-Anlagen sind seit gut einem Jahr in Betrieb und umfassen zusammen acht Turbinen mit einer Leistung von je zwei Megawatt. Ende 2012 hat die EKZ Renewables AG bereits Neu Kosenow II erworben.

Im Rahmen ihrer Strategie investieren die EKZ rund 400 Millionen Franken in die Produktion erneuerbarer Ener­gie­, wie es in der Mitteilung heisst. Über die EKZ Renewables AG haben die EKZ Mehrheitsbeteiligungen an zehn europäischen Windparks, zwei davon befinden sich noch im Bau. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch