Zum Hauptinhalt springen

Eltern nach 17 Jahren gefunden

Bisher kannten sich die zwei Mädchen nicht. Aber sie sehen sich so ähnlich wie Schwestern. Das sind sie auch, wie DNA-Tests sagen.

Ein Mädchen in Südafrika, das seiner schlafenden Mutter drei Tage nach der Geburt im Spital gestohlen worden war, hat nach 17 Jahren durch Zufall seine Eltern gefunden. Wie die Polizei gestern mitteilte, war Mitschülern in Kapstadt zu Beginn des neuen Schuljahrs im Januar eine verblüffende Ähnlichkeit zwischen der 17-Jährigen und einer jüngeren neuen Schülerin aufgefallen. DNA-Tests ergaben, dass die Mädchen Schwestern sind. Das Mädchen heisst Zephany Nurse und war im April 1997 aus dem Spital gestohlen worden, wie die Zeitung «Cape Argus» berichtete. Seither feierten die Eltern jedes Jahr Zephanys Geburtstag und gaben die Hoffnung nie auf, ihr erstgeborenes Kind wiederzufinden. Sie bekamen drei weitere Kinder. Zephany wuchs unter anderem Namen in einer anderen Familie auf. Nach Polizeiangaben wurde nun eine Frau wegen Verdachts der Kindesentführung festgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch