Zum Hauptinhalt springen

em-splitter

Schweinsteiger einsatzbereitVerfahren gegen Nasri

Der am Knöchel verletzte Deutsche Bastian Schweinsteiger sieht seinen Einsatz im EM-Halbfinal morgen Donnerstag gegen Italien nicht in Gefahr. Die Si­tua­tion sei vergleichbar mit jener vor dem Champions-League-Final, und gegen Chelsea spielte Bayerns Aufbauer trotz Schmerzen während 120 Minuten durch. «Ich fühle mich fit für die Startformation», sagt Schweinsteiger, der inzwischen auch wieder mit der Mannschaft trainiert. Damit sind alle 23 Spieler von Deutschlands EM-Kader für den Halbfinal verfügbar.

Frankreichs Fussballverband wird ein Verfahren gegen den 25-jährigen Samir Nasri einleiten, nachdem er nach der Viertelfinalniederlage gegen Spanien einen Journalisten beschimpft hatte. Ihm droht eine empfindliche Strafe. Auch das Verhalten von Jérémy Menez, Yann M’Vila und Hatem Ben Arfa wird untersucht. Der unschöne EM-Abgang der Franzosen beschäftigt mittlerweile auch die Politik. Sportministerin Valérie Fourneyron teilte mit, die Mannschaft sei weder sportlich noch von ihrem Verhalten her auf der Höhe der Aufgabe gewesen. «Von einer Nationalmannschaft, vom Team, welches das Trikot der Tricolore trägt, kann man etwas anderes erwarten.» (si/red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch