Zum Hauptinhalt springen

Ende der Sommerzeit

In der Nacht auf Sonntag können wir eine Stunde länger schlafen: Die Sommerzeit endet, die Uhren werden um drei Uhr nachts um eine Stunde zurückgestellt. Allerdings profitieren wir kaum vom zusätzlichen Schlaf. «Der Effekt wird nicht lange anhalten», sagt Johannes Mathis, Leiter des Schlaf-Wach-Zentrums am Inselspital Bern. Entscheidend sei, ob jemand generell genügend schlafe. Mit der Zeitumstellung wird es am Morgen eine Stunde früher hell, dafür dunkelt es am Abend eher ein. Die Winterzeit dauert diesmal bis zum 29.März 2015. Danach gilt bis zum 25.Oktober 2015 wiederum Sommerzeit, wie das Eidgenössische Institut für Metrologie gestern mitteilte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch