Zum Hauptinhalt springen

Erfolgreiches Schulsport-Programm

Das Förderprogramm für freiwilligen Schulsport ist erfolgreich gestrartet. Von Seiten der Gemeinden haben sich die Angebote verdoppelt, schreibt der Kanton.

Das Förderprogramm für freiwillige Schulsportkurse ist ein grosser Erfolg. Insgesamt wurden im ersten Jahr 870 Sportkurse mit 540'000 Franken aus dem kantonalen Sportfonds unterstützt. Die Anzahl der Gemeinden mit freiwilligen Schulsportangeboten hat sich beinahe verdoppelt. Vor dem Start des Förderprogramms schulsport.ch im Schuljahr 2013/14 gab es in 33 Zürcher Gemeinden Angebote im freiwilligen Schulsport. Heute sind es 60 Gemeinden, wie der Kanton am Montag mitteilte. Die Entwicklung sei erfreulich, es bestehe jedoch noch Potenzial für den Ausbau.Ziel ist, dass viele weitere Gemeinden auf das nächste Semester und vor allem auf das neue Schuljahr hin freiwillige Schulsportangebote starten, wie es in der Mitteilung heisst. Freiwillige Schulsportkurse seien deshalb so wertvoll, weil sie sich optimal in die Tagesstruktur der Schulen integrieren liessen.Mit den Angeboten sollen vor allem die motorischen Fähigkeiten gefördert und die Freude an Bewegung vermittelt werden. Freiwillige Schulsportkurse ergänzen das Angebot der Sportvereine und haben eine Brückenfunktion vom Schul- zum Vereinssport. Sie sind ausserdem eine ideale Möglichkeit verschiedene Sportarten kennenzulernen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch