Zum Hauptinhalt springen

ergebnisse in Zahlen

Ausgaben der neun untersuchten Verwaltungseinheiten für externe Mitarbeiter im Jahr 2012 Bundesamt für Informatik58,0 Millionen Franken Führungsunterstützungsbasis der Armee28,0 Millionen Franken Informatik Service Center EJPD15,5 Millionen Franken Bundesamt für Statistik11,6 Millionen Franken Bundesamt für Strassen9,0 Millionen Franken Bundesamt für Umwelt6,0 Millionen Franken Bundesamt für Gesundheit4,0 Millionen Franken Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit2,4 Millionen Franken Staatssekretariat für Wirtschaft1,2 Millionen Franken Welcher Teil der Ausgaben war für das Parlament transparent? Verbucht als Personalaufwand3 Millionen Franken (transparent für das Parlament) Verbucht als Sachaufwand 134 Millionen Franken (für das Parlament nicht transparent) War der Einsatz von externen Mitarbeitern angemessen? Angemessen33 Millionen Franken (Kriterium: Einsatz der Externen bei Arbeitsspitzen oder wenn temporär Spezialistenwissen erforderlich ist.) Teilweise angemessen34 Millionen Franken (Kriterium: längerer Einsatz von Externen mit Spezialistenwissen) Nicht angemessen70 Millionen Franken (Kriterium: Externe mit oder ohne Spezialistenwissen erledigen dauerhaft amtstypische Arbeiten.) Quelle: Parlamentarische Verwaltungskontrolle

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch