Zum Hauptinhalt springen

Erstes Bundesliga-Tor von Xherdan Shaqiri

Xherdan Shaqiri setzt bei Bayern München weiter Akzente. Zehn Tage nach seinem Kopfballtor in der Champions League beim 4:1 gegen Bate Borissow erzielte er sein erstes Bundesligator überhaupt.

Xherdan Shaqiri sorgte im Heimspiel der Bayern gegen Borussia Mönchengladbach für den 1:1-Ausgleich (59.). Der Schweizer Internationale war erst in der 38. Minute für den angeschlagenen Rekordeinkauf Javi Martinez ins Spiel gekommen. Shaqiri etablierte sich nach seiner Einwechslung rasch als Aktivposten. Doch die vom Schweizer Trainer Lucien Favre taktisch bestens eingestellten Gäste standen in der Defensive sehr kompakt, auch wenn die Gastgeber zu mehreren Topchancen kamen. Mit einem herausragenden Marc-André ter Stegen im Tor erkämpften sich die Gladbacher letztlich die Punktteilung.

Gladbach hatte sich nur sporadisch in die Offensive gewagt und wurde dafür auch belohnt. Nach einer Hereingabe von Tolga Cigerci sprang Bayerns Jérôme Boateng der Ball an den Unterarm. Schiedsrichter Tobias Welz entschied sofort auf Penalty, Thorben Marx liess sich die Chance zum 1:0 für Gladbach nicht entgehen (21.). Mit ihrem ersten und einzigen Torschuss in der ersten Hälfte gelang den Gladbachern damit ihr 2600. Bundesliga-Tor.

Mit dem 1:1 vermieste Mönchengladbach den Bayern den krönenden Abschluss einer grandiosen Bundesliga-Hinrunde. Die Bayern werden trotzdem mit mindestens neun Punkten Vorsprung auf Bayer Leverkusen in die Winterpause gehen. Gladbach rückte mit 25 Punkten zunächst auf den sechsten Tabellenplatz vor.

Rangliste: 1. Bayern München 17/42 (44:7). 2. Bayer Leverkusen 16/30 (30:22). 3. Borussia Dortmund 16/27 (32:19). 4. Eintracht Frankfurt 16/27 (31:27). 5. Schalke 04 16/25 (26:22). 6. VfB Stuttgart 16/25 (20:25). 7. Borussia Mönchengladbach 17/25 (25:26). 8. Hamburger SV 16/24 (18:18). 9. SC Freiburg 16/23 (21:17). 10. Hannover 96 16/23 (31:29). 11. Mainz 16/23 (21:20). 12. Werder Bremen 16/21 (27:28). 13. Nürnberg 16/19 (16:21). 14. Wolfsburg 16/19 (17:25). 15. Fortuna Düsseldorf 16/18 (18:21). 16. Hoffenheim 16/12 (22:38). 17. Augsburg 16/8 (11:28). 18. Greuther Fürth 16/8 (10:27).

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch