Zum Hauptinhalt springen

Es wird heute tatsächlich ein Matsch-Match

Ein Augenschein zeigt: Der Dauerregen hat den Rasen auf der Schützi ziemlich aufgeweicht. Der Platz wirkt teils sumpfig. Das Spiel zwischen dem FCW und GC beginnt um 20 Uhr.

Die Schützi am Freitagmittag.

Wie von den Meteorologen vorhergesagt: Es ist kalt - nicht nur GC muss sich warm anziehen - und es regnet schon seit vielen Stunden ununterbrochen. Der Winter steht in Winterthur vor der Tür. Der Naturrasen auf der Schützi präsentierte sich bereits heute Mittag dementsprechend durchnässt. Doch ist der Platz trotzdem bespielbar, sind die Bedingungen regulär? «So wie ich es beurteile, ja», meinte Platzwart Cosimo Monteleone. Da man in den Vortagen kleine Löcher in den Rasen gestochen habe, könne das Wasser nun vielerorts besser ablaufen. Weil aber die Torräume jeweils ganz besonders unter dieser Witterung leiden, habe er diese in der vergangenen Nacht zusätzlich noch mit Blachen abgedeckt. Klar ist: An einigen Stellen wirkte der Platz schon am Mittag ziemlich sumpfig.

Wie entscheidet der Schiri?

Auch wenn man derzeit nicht davon ausgehen muss, dass das Spiel heute Abend abgesagt wird, den definitiven Entscheid dazu wird Schiedsrichter Lukas Fähndrich erst nach der Platzinspektion treffen. Es ist davon auszugehen, dass der Schiri etwa eineinhalb bis zwei Stunden vor dem Spiel anreisen wird. Er wird auf der Schützi insbesondere das Ballrollverhalten überprüfen. Wie auch immer: Matschig wird der Match wohl so oder so werden...wenn er denn stattfindet.

Das haben inzwischen offenbar auch einige GC-Fans mitbekommen und scheinen vor dem Spiel entsprechend nervös zu sein. Auf ihrer Facebook-Seite schreibt jemand beispielsweise: «Es wird für GC sehr schwer werden auf diesem Ackerspielfeld.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch