Zum Hauptinhalt springen

Etihad streicht Flugstrecken

Die als Etihad Regional fliegende Darwin Airline stellt vier ihrer Linienflüge im Februar ein. Betroffen sind zwei Verbindungen ab Zürich – nach Lugano und nach Linz.

Vor ziemlich genau einem Jahr startete Etihad Regional mit der Präsentation neuer Flugzeuge in Zürich ihre Offensive. Diese könnte nun ein jähes Ende finden. Wie Etihad Regional gestern Abend mitteilte, wird das Geschäft umstrukturiert. Etihad streicht auf Februar vier ihrer Linienflüge. Nämlich die Verbindungen von Zürich nach Lugano und nach Linz sowie die Flüge Genf–Toulouse und Genf–Nizza. Die Gesellschaft wolle zum Anbieter von Vertragsdienstleistungen für andere Fluggesellschaften in Europa werden. Der Geschäftsplan werde bei der Bewilligungsbehörde, dem Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl), bis Ende Januar eingereicht. Als Gründe für die Streichung nennt Darwin-Chef Maurizio Merlo im Communiqué das «aggressive Verhalten» der Lufthansa-Tochter Swiss sowie die angespannte wirtschaftliche Lage in Europa. Ferner warte Darwin noch auf die Zulassung einer Reihe von Code-Share-Flügen durch die Behörden, also das Bazl. Diese sei überfällig. Die Fluggesellschaft der Scheichs aus Abu Dhabi beteiligte sich Ende 2013 an der Tessiner Darwin Airline, dem Kooperationspartner der Swiss für die Strecke Zürich–Lugano. Diese kündigte daraufhin im Herbst 2014 die Zusammenarbeit und beauftragte eine andere Airline, für sie die Route Zürich–Lugano zu fliegen. Genf–Lugano, die zweite wichtige Inlandverbindung von Etihad, fliegt Swiss mittlerweile selber. Bazl stellt Forderungen Ebenfalls unter Druck ist Etihad Regional vonseiten des Bundesamtes für Zivilluftfahrt. Das Amt stört sich an der angeblich zu grossen finanziellen Abhängigkeit der Darwin Airline von Etihad. Diese stehe im Widerspruch zu einer EU-Verordnung, die auch in der Schweiz gilt. Bis Ende Januar hat Darwin Zeit, Stellung zu nehmen und Vorschläge zu unterbreiten. ple/sda

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch