Zum Hauptinhalt springen

EU-Kommission will "Klonfleisch" in Lebensmitteln verbieten

Geklonte Tiere sollen auch künftig in der EU nicht gegessen werden dürfen. Die EU-Kommission legte heute zwei Entwürfe für Richtlinien vor, mit denen das Klonen von Tieren für die Lebensmittelproduktion und die Verwendung von Fleisch geklonter Tiere verboten werden.

Dies geschehe aus "ethischen Gründen", da es keinerlei Hinweise darauf gebe, dass Fleisch geklonter Tiere gesundheitsschädlich sei.

Bisher habe es in der EU noch keinen Versuch gegeben, Klon-Fleisch zu vermarkten, teilte die EU-Kommission mit. Sie will auch die Zulassung von neuartigen Lebensmittel neu regeln.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch