Zum Hauptinhalt springen

Fahndung lief international

Die Polizei hat am Freitag im Stadtzürcher Kreis 6 drei Personen verhaftet. Darunter befand sich ein 28-jähriger Serbe, der wegen schwerer Delikte gegen Leib und Leben international zur Verhaftung ausgeschrieben war, wie die Stadtpolizei Zürich gestern mitteilte. Ausschlaggebend war der Anruf eines Hauswarts bei der Polizei. Er hatte mehrere Personen weggeschickt, die sich im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses aufgehalten hätten. Weil der Verdacht bestand, dass es sich um Einbrecher handeln könnte, rückten mehrere Polizeipatrouillen aus. Als sie die Insassen eines Autos mit deutschen Kontrollschildern kontrollieren wollten, gab der Fahrer Gas. Die Polizisten konnten das Fahrzeug bei der Langmauerstrasse stoppen und vereitelten auch einen anschliessenden Flucht­versuch zu Fuss. sda

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch