Zum Hauptinhalt springen

Fahrer weiss nichts mehr

Nach dem Carunglück mit vier Toten und dreizehn Verletzten in Norwegen hat die Polizei am Donnerstag erstmals den deutschen Busfahrer vernommen. Viel Neues zur Unfallursache kam nicht heraus, denn der Mann konnte sich nicht mehr an den Unfall erinnern. Die Untersuchung dauert indes weiter an. Die Polizei ermittelt, ob ein Defekt am Bus oder menschliches Versagen den Unfall erklären kann, oder eine Kombination davon. Gegenstand der Ermittlungen ist auch der neue Asphaltbelag, der bereits vor dem Unfall in der Kritik stand.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch