Zum Hauptinhalt springen

Farbiges Spektakel kommt

«Das ist die einzige Halle im Raum Zürich, in der der Cyclope überhaupt Platz hat», sagt Darko Soolfrank. ­ Die 17 Meter hohe Riesenskulptur stammt von Jean Tinguely. Das Original steht heute in der Nähe von Paris. Inszeniert von Philipp Boë und Markus Gfeller, erzählen Artisten und Musiker ganz ohne Worte die Geschichte eines Vergnügungsparks, der wieder zum Leben erweckt wird. «Man muss sich die visuelle Bildsprache des Stücks so ähnlich vorstellen wie Karl’s kühne Gassenschau», so Soolfrank. «Cyclope» wurde im letzten Jahr schon erfolgreich in Biel unter freiem Himmel gezeigt, 27 000 Besucher an 47 Vorstellungen wurden dort gezählt. Im März wird der Riese sein Gastspiel in Winterthur starten und nach rund 50 Vorstellungen wieder abreisen. (kir)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch