Zum Hauptinhalt springen

Fauchender Renner für die Oberklasse

Mit 550 PS macht Jaguar dem XJ Beine. Das neue Flaggschiff lässt damit sogar Audi und BMW erzittern.

Der Audi S8 bietet 520 PS, der BMW 760i 544 PS – Jaguar schickt den XJ in der sportlichen R-Linie nun sogar mit 550 PS ins Rennen um die Krone bei den Luxuslimousinen, die allerdings weiterhin der Mercedes S 65 AMG mit 630 PS innehat. Damit die Briten ganz vorne mitspielen, haben sie dem bekannten V8-Triebwerk mit fünf Litern Hubraum 40 PS mehr entlockt. Und auch sonst will Jaguar nur die höchsten Ansprüche befriedigen, wie Adrian Hallmark, Global Brand Director, sagt: «Der neue XJR hebt die fahrdynamischen Fähigkeiten einer Luxuslimousine in neue Regionen.»

Der im Herbst startende Luxussportler hat daher eine Karosserie erhalten, die überwiegend in Aluminium gefertigt wird. Das bedeutet weniger Gewicht bei höherer Steifigkeit. Auch das Fahrwerk ist noch einmal nachgeschärft worden. Nur bei der Optik hat sich Jaguar zurückgehalten: Nur die Felgen und die R-Logos verraten die Raubkatze im Limousinenkleid.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch