Zum Hauptinhalt springen

FC Bassersdorf im Spitzenquartett

pfäffikon. Fussball-Zweitligist Bas­sersdorf ist mit einem weiteren Sieg dort angekommen, wo man sich vor Saisonbeginn sah – im Spitzenquartett der Gruppe 1. Die schlecht in die Meisterschaft gestarteten Zürcher Unterländer bezwangen Aufsteiger Pfäffikon auf dessen Platz 3:0 (1:0). Allerdings war für die Mannschaft von Teamchef Anastasio Nardiello und Trainer Pascal Arpagaus über weite Strecken Geduld gefordert. Die Platzherren spielten hinten kompakt, solid und diszipliniert, nach vorne mit gelegentlichen Konterangriffen. In der 14. Minute war es Markus Zihlmann, der Bassersdorf in Führung schoss. Das zweite Tor gelang der Mannschaft von Nardiello vorerst nicht. Die Heimelf war dem Ausgleich nahe, ehe der eingewechselte Christian Kluser in der 81. Minute das 2:0 für die Gäste erzielte. In der Nachspielzeit sorgte Stefan Keller für den 3:0-Endstand. Bassersdorf (11 Punkte) rückte mit dem dritten Sieg in Folge zu Beringen (16), Wetzikon (13) und Dübendorf (11) auf. (hmi)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch