Zum Hauptinhalt springen

Federer in Hamburg im Halbfinal

Roger Federer steht zum fünften Mal in diesem Jahr im Halbfinal eines ATP-Turniers. Der Weltranglisten-Fünfte bezwingt in Hamburg im Viertelfinal den Deutschen Florian Mayer 7:6 (7:4), 3:6, 7:5.

In den ersten vier Duellen gegen Mayer hatte Federer jeweils ohne Satzverlust gewonnen. Diesmal bekundete er gegen den Deutschen einige Mühe. Den ersten Satz sicherte er sich im Tie-Break, nachdem er zuvor bei Aufschlag des Deutschen chancenlos geblieben war und nie mehr als zwei Punkte gewonnen hatte. Im zweiten Durchgang gab er seinen Service nicht weniger als dreimal ab.

Im finalen Set nutzte dann Federer endlich seine Chancen, er entschied sämtliche drei Breakbälle gegen Mayer für sich. Allerdings gab er seinen Aufschlag seinerseits zweimal ab (zum 2:2 und 4:4). Beim Stand von 6:5 liess er dann aber nichts mehr anbrennen und verwertete nach rund zwei Stunden seinen ersten Matchball.

Federer hat bei seiner neunten Teilnahme in Hamburg zum sechsten Mal den Einzug in die Halbfinals geschafft. 2002, 2004, 2005 und 2007 sicherte er sich jeweils den Turniersieg. Auch diesmal sieht es nicht schlecht aus; Federer muss sich allerdings weiter steigern. Der Schweizer hat heuer erst einmal den Siegerpokal in die Höhe gestemmt - in Halle, das ebenfalls in Deutschland liegt.

Nächster Gegner ist der argentinische Qualifikant Federico Delbonis (ATP 114), der gegen den Spanier Fernando Verdasco (ATP 34) 6:7 (5:7), 7:6 (10:8), 6:4 siegte. Gegen den Südamerikaner hat Federer noch nie gespielt.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch