Zum Hauptinhalt springen

Federer-Sieg mit Show zum Abschluss

bogotÁ. Roger Federer hat seine zehntägige Exhibition-Tournee in Südamerika mit einem Sieg beendet. Der Baselbieter bezwang in Bogotá in 2:13 Stunden den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga 7:6 (8:6), 2:6, 6:3.

Federer und Tsonga boten den 13 000 Zuschauern im Coliseo El CampÍn in der kolumbianischen Hauptstadt eine spektakuläre Show, in die sie auch immer wieder das Publikum mit einbezogen. Vor dem zweiten Matchball des Schweizers holte Tsonga eine Zuschauerin auf den Platz, die mit Federer einen Ballwechsel schlug und sich anschliessend mit den beiden Spielern fotografieren liess.

Mit der Partie gegen die Weltnummer 8 beendete Federer seine Dreiländertournee durch Südamerika. In São Paulo, Buenos Aires und Bogotá bestritt der 17-fache Grand-Slam-Champion gegen Thomaz Bellucci, Tommy Haas, Jo-Wilfried Tsonga und Juan-Martin Del Potro sechs Schaukämpfe, von denen er vier gewann. Daneben unternahm er viele Promotionsaktivitäten, machte sich um weitere Millionen reicher und wurde überall als Star gefeiert.

Federer wird sich in den kommenden Wochen an seinem Zweitwohnsitz in Dubai auf die nächste Saison vorbereiten. Das erste Turnier 2013 wird der Weltranglistenzweite ab Mitte Januar am Australian Open in Melbourne bestreiten. (si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch