Zum Hauptinhalt springen

Festhalten an Reformen

Der Bundesrat hält in der Vernehmlassung an seinen Plänen zur Reform der ­Altersvorsorge fest. In einigen Punkten hat er jedoch Anpassungen vorgenommen. Die Botschaft zur grossen Reform soll im Herbst vorliegen. An den zentralen Elementen der Pläne hält der Bundesrat fest: Das Frauenrentenalter soll auf 65 Jahre erhöht, der Mindestumwandlungssatz in der beruflichen Vorsorge gesenkt werden, und für die AHV ist eine Zusatzfinanzierung über die Mehrwertsteuer geplant.

Die Mehrwertsteuer soll jedoch laut Bundesrat um maximal 1,5 statt 2 Prozentpunkte erhöht werden. sda Seite 24

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch