Zum Hauptinhalt springen

Festivalgründer Claude Nobs erhält eigene Strasse in Montreux

Claude Nobs erhält in Montreux eine eigene Strasse. Am Freitag tauften die Behörden der Stadt die Eingangsstrasse von Montreux auf dem Abschnitt zwischen der Grand-Rue und dem "Royal Plaza" auf "Avenue Claude Nobs", als Ehrung für den verstorbenen Gründer des Jazz Festivals.

Die Büros der Stiftung des Jazz Festivals, das Kongresszentrum mit den Konzertsälen und das Hotel Montreux Palace würden so noch enger mit dem Namen von Nobs verbunden, teilte die Stiftung am Freitagabend mit. Der Festivalgründer solle am Ort seines Wirkens für die Öffentlichkeit wahrnehmbar in Erinnerung bleiben.

Die Avenue Claude Nobs ist rund 500 Meter lang. Die neuen Strassenschilder sollten laut der Mitteilung am Freitag im Beisein von Gästen feierlich enthüllt werden, im Rahmen der derzeit laufenden 47. Ausgabe des Montreux Jazz Festival.

Die neue Strassenbezeichnung war Anfang Juni von der Gemeinde gutgeheissen worden. Effektiv in Kraft tritt sie am kommenden 1. Oktober. Claude Nobs verstarb im Januar im Alter von knapp 77 Jahren. Das Jazz Festival hatte er 1967 gegründet. Er war Ehrenbürger von Montreux.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch