Zum Hauptinhalt springen

Flughafen Zürich: 2,5 Kilogramm Kokain in Kofferboden versteckt

Am Flughafen Zürich ist eine 23-jährige Paraguayerin erwischt worden, die zweieinhalb Kilogramm Kokain im Boden und im Rückenteil ihres Reisekoffers versteckt hatte. Sie wurde verhaftet und der Staatsanwaltschaft übergeben.

Die Frau reiste aus São Paulo (Brasilien) nach Zürich und beabsichtigte nach Kiew (Ukraine) weiterzufliegen. Der Verdacht, dass es sich bei der Frau um eine Drogenkurierin handelt, habe sich bei einer Routinekontrolle am Gate ergeben, schreibt die Kantonspolizei in ihrer Mitteilung vom Mittwoch.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch