Zum Hauptinhalt springen

Flugplatz Dübendorf: AG gegründet

Dübendorf. Ein Konsortium mit Firmen aus dem Bereich der Business und General Aviation will den Flugplatz Dübendorf betreiben. Die Unternehmen haben dafür die Flugplatz Dübendorf AG gegründet. Die Projektleitung übernimmt mit Urs Brütsch ein ehemaliges Kadermitglied der Flughafen Zürich AG. Der Militärflugplatz Dübendorf soll künftig vor allem für die Geschäftsfliegerei genutzt werden. Der Bund sucht dafür eine zivile Betreiberfirma, wie letzte Woche bekannt gegeben wurde. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) rechnet mit vier bis fünf Bewerbungen. Die Frist läuft bis Anfang April.

Die Flugplatz Dübendorf AG will «eine sichere und stabile Bewirtschaftung des zivilen Flugfeldes mit militärischer Mitbenutzung» gewährleisten. Dabei würden die vom Bund gesetzten Rahmenbedingungen respektiert. Das gegründete Unternehmen strebt «eine gegenseitig befruchtende Koexistenz mit dem geplanten Innovationspark und mit dem benachbarten Flughafen Zürich» an. Es setzt sich aus sechs Partnern zusammen: Flugzeugeigentümer- und Piloten-Verband Schweiz (Aopa), Aero-Club der Schweiz, Air Service Basel, Cat Aviation, Jet Aviation und Premium Jet. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch