Zum Hauptinhalt springen

Forstwart in Oberi von Ast tödlich getroffen

Gestern Morgen wurde in Oberwinterthur ein Förster von einem herabstürzenden Ast getroffen. Der 57-Jährige starb noch auf der Unfallstelle.

Gestern Dienstagmorgen waren in einem Waldstück in Oberwinterthur Förster mit Baumfällarbeiten beschäftigt. Kurz vor 9 Uhr stürzte aus derzeit unbekannten Gründen ein Baumstamm gegen einen anderen Baum. Dadurch spätete sich die Krone des zweiten Baums und ein grösserer Ast stürzte in die Tiefe. Ein 57-jähriger Forstwart wurde vom Ast getroffen und so schwer verletzt, dass er trotz Reanimationsversuchen durch ein Rettungsteam noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag.Wie die Kantonspolizei Zürich heute in ihrer Mitteilung schreibt, hat der Verunfallte die vorgeschriebene Schutzkleidung getragen. Nebst der Kantonspolizei Zürich standen der Rettungsdienst Winterthur sowie ein Rega-Helikopter im Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch