Zum Hauptinhalt springen

Fragen um den Davis-Cup

Am Australian Open bestreitet Roger Federer sein Erstrundenspiel in der Night-Session heute Morgen 9 Uhr Schweizer Zeit (SRF 2). Wie üblich vor Beginn des ersten Majorturniers des Jahres stapelten die Favoriten tief. Novak Djokovic, der das Turnier morgen Dienstag in Angriff nehmen sollte, fühlte sich krank. Rafael Nadal erklärte, dass er sich ausserstande fühle, das Turnier gewinnen zu können. Die beiden Schweizer Roger Federer und Stan Wawrinka fühlen sich für den Grossanlass bereit, wenn auch nicht so ausgeruht wie in früheren Jahren, weil für sie die letzte Saison wegen des Davis-Cup-Finals bis fast Ende November dauerte.

Bezüglich des nächsten Davis-Cups, der Anfang März mit einem Auswärtsspiel gegen Belgien beginnt, liessen Federer und Wawrinka alle Fragen unbeantwortet. Keiner der beiden gab bislang eine verbindliche Startzusage ab. Eine Absage von Federer würde nicht überraschen. Wawrinka wäre zwar durch einen Vertrag mit Swiss Tennis zur Teilnahme verpflichtet, der Tennisverband wird aber nicht mit Steinen werfen, sollte der Romand erstmals ein Aufgebot ablehnen wollen. si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch