Zum Hauptinhalt springen

Fragen zum Theater

Im vergangenen November reichte Marc Baumann, damals noch Direktor des Theaters Winterthur, seine Kündigung ein. Dies veranlasste die SVP-Gemeinderätin Chantal Leupi zu einer Interpellation, der 27 Mitunterzeichner aus dem Rat folgten. Leupi wollte wissen, wie es mit dem Theater weitergeht, gerade auch im Hinblick auf die Sparmassnahmen durch Effort 14+. Und sie wollte vom Stadtrat ganz konkret wissen, wie viel man einsparen könnte, wenn die Stelle des Direktors nicht wiederbesetzt würde.

Nun hat der Stadtrat geant­wortet und stellt klar: Würde der Direktor fehlen, müssten andere Kaderleute teure Überstunden machen. Der mögliche Sparbeitrag würde höchstens 184 000 Franken betragen, was dem Maximallohn des Theaterleiters entspricht. Die weiteren Antworten des Stadtrats sind mittlerweile obsolet. Im April wurde René Munz zum neuen Theaterleiter auf Zeit ernannt. Er erhielt einen Dreijahresvertrag. Mirko Plüss

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch