Zum Hauptinhalt springen

Französischer Alpinist Herzog im Alter von 93 Jahren gestorben

Der französische Alpinist Maurice Herzog ist tot. Der Bergsteiger hatte 1950 - begleitet von seinem Landsmann Louis Lachenal - mit dem Annapurna im Himalaya-Massiv erstmals in der Klettergeschichte erfolgreich einen Achttausender bezwungen.

Herzog starb nach Angaben des französischen Bergverbandes am Freitag im Alter von 93 Jahren.

Von Herzogs literarischer Aufarbeitung der Bergtour "Annapurna - Erster Achttausender" wurden in 40 Sprachen zwölf Millionen Exemplare verkauft. Um die Darstellung des Aufstiegs gab es einen Rechtsstreit.

Lachenal wollte die als Heldentat gefeierte Erstbesteigung nach eigener Darstellung abbrechen. Er will nur mitgegangen sein, weil Herzog sonst allein weiter und damit in den sicheren Tod geklettert wäre. Tatsächlich zogen sich beide Bergsteiger schwere Verletzungen zu.

Später war Herzog Bürgermeister von Chamonix, Staatssekretär für Jugend und Sport sowie Ehrenmitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Ausserdem leitete er mehrere Unternehmen.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch