Zum Hauptinhalt springen

Fünfter Weltcupsieg

tallinn. Degenfechter Max Heinzer (25) feierte in Estland seinen fünften Weltcupsieg und eroberte die Führung in der Weltrangliste, die er vor einem Monat verloren hatte, zurück. Ihm stand das nötige Wettkampfglück bei; dreimal setzte er sich hauchdünn durch. Im Halbfinal gegen Silvio Fernandez (Venezuela) lag er eine halbe Minute vor Schluss sogar 8:14 in Rückstand. Dass ihm die Wende noch gelang, erachtete selbst Heinzer als «verrückt». Nach Weltcupsiegen schloss Heinzer zum bisherigen Schweizer Leader Marcel Fischer auf. «Es bietet sich mir nun die grosse Chance, den Gesamtweltcup zu gewinnen», schaut er nach vorne.

In Tallinn überzeugte von der Schweizer Delegation nicht nur Max Heinzer. Fabian Kauter erreichte die Halbfinals. Und im Teamwettkampf unter 25 Nationen stiess die Schweiz in den Final vor, der gegen Frankreich 43:45 verloren ging. (si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch