Zum Hauptinhalt springen

Garderoben statt Notschlachtungen

LINDAU. Das Notschlachtlokal im Werkhof der Gemeinde Lind­au wird aufgehoben. Die Existenz eines solchen Lokals war früher gesetzlich vorgeschrieben. Mit der Aufhebung des Gesetzes über die Viehversicherung auf Ende 1999 und der gleichzeitigen Inkraftsetzung des revidierten kantonalen Tierseuchengesetzes sei diese Pflicht für die Gemeinden aber abgeschafft worden, meldet der Gemeinderat. Ohnehin sei das Lokal in den letzten Jahren kaum mehr benutzt worden und habe für den minimalen Unterhalt und die Kontrollen nur noch Kosten verursacht.

Mit der Aufhebung des Schlachtlokals entsteht Platz für den Einbau von Garderoben. Damit könne die Si­tua­tion für die Arbeitnehmer der Gemeindewerke deutlich verbessert werden, so der Gemeinderat weiter. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch