Zum Hauptinhalt springen

Geisterfahrer verursacht Kollisionen im Cholfirsttunnel

Ein Autofahrer war gestern Nachmittag im Cholfirstentunnel auf der A4 bei Schaffhausen in auf entgegengesetzter Fahrspur unterwegs. Es kam zu mehreren Kollisionen.

Gestern Nachmittag hat ein Geisterfahrer auf der A4 bei Schaffhausen mehrere Kollisionen verursacht. Gemäss Mitteilung der Schaffhauser Kantonspolizei fuhr ein 43-jähriger Italiener gegen 17.15 Uhr mit einem Auto von Uhwiesen durch den Cholfirsttunnel in Richtung Thayngen. Aus unbekannten Gründen geriet er auf der mittleren Fahrspur in den Gegenverkehr und kollidierte dort seitlich mit einem korrekt fahrenden Auto. Der Mann setzte seine Fahrt auf der korrekten Fahrspur fort und versuchte auf der Schrägseilbrücke – trotz doppelter Sicherheitslinie – einen Anhängerzug zu überholen. Dabei kam ihm ein Lieferwagen entgegen. Beim folgenden Ausweichmanöver kam es zu weiteren Kollisionen, wobei der Fahrer des Lieferwagens leicht verletzt wurde. Beim fehlbaren Lenker wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Zudem wurde ihm der Ausweis entzogen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch