Zum Hauptinhalt springen

Geistlicher in Singapur soll aus Liebe Millionen ergaunert haben

Aus Liebe soll ein Pfarrer in Singapur 24 Millionen Singapur-Dollar (18 Mio. Franken) ergaunert haben. Der 47-jährige Kong Hee habe mit dem Geld seine Frau unterstützt, die eine Sangeskarriere in den USA anstrebte, hiess es in der am Mittwoch vor Gericht verlesenen Anklage.

Dafür habe der Gründer einer der reichsten Kirchen des Stadtstaates Geld aus der Kasse der City Harvest Church abgezweigt. Die Kirche hat schätzungsweise rund 30'000 Mitglieder und ist vor allem für ihre an Popkonzerte erinnernden Gottesdienste bekannt.

Kongs Frau Ho Yeow Sun hatte in früheren Medieninterviews angegeben, sie wolle mit ihrer Sangeskarriere die Botschaft der City Harvest Church in den USA verbreiten. Nach der Anklageverlesung verliessen Kong und seine Frau Hand in Hand den Gerichtssaal - der 47-Jährige ist auf Kaution auf freien Fuss.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch