Zum Hauptinhalt springen

Gemeinde stellt selbst Bussen aus

Wer in Wiesendangen falsch parkiert, erhält die Busse neu von der Gemeinde. Der Regierungsrat hat die dafür nötige Ermächtigung erteilt.

Eigentlich fällt das Ausstellen von Bussen ausschliesslich in die Kompetenz der Kantonspolizei, und für Übertretungen ist das Statthalteramt zuständig. Auf Gesuch hin hat der Regierungsrat die Gemeinde Wiesendangen nun ermächtigt, beim ruhenden Verkehr, also falsch parkierten Autos, Bussen auszustellen. Voraussetzung ist, dass eine Person über die nötige Ausbildung und Ermächtigung durch die Kantonspolizei verfügt. Die Gemeinde habe eine Vereinbarung mit einer Privatperson abgeschlossen, die diese Voraussetzungen erfüllt, teilt der Gemeinderat mit. red

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch