Zum Hauptinhalt springen

Genève-Servette besiegt Salawat Ufa zum Spengler-Cup-Auftakt

Titelverteidiger Genève-Servette startet mit einem Sieg in den 88. Spengler-Cup in Davos. Die Vorjahressieger besiegen den russischen Vertreter Salawat Juljajew Ufa 3:2.

Nachdem die Genfer nach dem Startdrittel und den Toren von Kast, Pyatt und Pestoni bereits 3:0 geführt hatten, musste das Team von Chris McSorley am Ende in der Davoser Eishalle noch um den Sieg zittern. Die Russen hatten im Mitteldrittel innerhalb von drei Minuten dank Toren von Slepyschew und Heikkinen auf 2:3 verkürzt.

Im Schlussdrittel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. Während die Russen vehement auf den Ausgleich drückten, bot sich dem NLA-Vertreter mit Kontern immer wieder die Chance zur Vorentscheidung. Der Genfer Ersatztorhüter Schwendener, der in der 43. Minute den angeschlagenen Bays ersetzt hatte, avancierte in den Schlussminuten mit einigen starken Paraden zum Matchwinner für die Genfer.

Im zweiten Spiel des Tages treffen in der Gruppe Cattini ab 20.15 Uhr Gastgeber Davos und das Team Canada aufeinander.

Genève-Servette - Salawat Ufa 3:2 (3:0, 0:2, 0:0)

6300 Zuschauer (ausverkauft). - SR Eichmann/Piechaczek (De), Espinoza/Kohler. - Tore: 6. Kast (Tom Pyatt, Taylor Pyatt/Ausschluss Chlystow) 1:0. 14. Taylor Pyatt (Jacquemet, Kast/Ausschluss Stepanow) 2:0. 18. Pestoni 3:0. 32. Slepyschjew 3:1. 35. Heikkinen (Slepyschjew, Semin/Ausschluss Pestoni) 3:2. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 2mal 2 Minuten gegen Salawat Ufa.

Genève-Servette: Bays (43. Schwendener); Mercier, Bouillon; Bezina, Loeffel; Vukovic, Iglesias; Trutmann; Rubin, Tom Pyatt, Taylor Pyatt; Jacquemet, Romy, Picard; Pestoni, Lombardi, Almond; Wick, Rivera, Kast; Gerber.

Salawat Ufa: Sohatski; Heikkinen, Kulda; Kutusow, Lekomsjew; Subarjew, Wischnewski; Wassilweski; Hartikainen, Semin, Tolpeko; Golowanow, Chlystow, Dubrowski; Pihlström, Kaigodorow, Skatschkow; Stepanow, Gluchow, Slepyschjew.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch