Zum Hauptinhalt springen

Genner zurück an der Arbeit

Zürich. Nach einer Auszeit wegen gesundheitlicher Probleme hat die Zür­cher Stadträtin Ruth Genner (Grüne) am Mittwochmorgen die Arbeit wieder aufgenommen, wie der Stadtrat mitteilte. Ende Mai werde sie entscheiden, ob sie für die Gesamterneuerungswahlen 2014 nochmals antritt. Genner werde nun Schritt für Schritt die Amtsgeschäfte des Tiefbau- und Entsorgungsdepartementes (TED) wieder übernehmen. In ihrer Abwesenheit war sie von den Stadträten Andres Türler (FDP) und Martin Waser (SP) vertreten worden. An den Parlaments- und Kommissionssitzungen werde sie nach den Frühlingsferien wieder teilnehmen und ab dann auch wieder öffentliche Termine wahrnehmen.

Seit Dezember plagten die 57-jährige TED-Vorsteherin Herzbeschwerden, wie Mitte Januar mitgeteilt wurde. Ursprünglich hatte sie vorgehabt, schon im Februar ihre Arbeit wieder aufzunehmen, musste ihre Abwesenheit aber verlängern. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch