Zum Hauptinhalt springen

Gesellschaft für deutsche Sprache wählt "GroKo" zum Wort des Jahres

"GroKo" ist das Wort des Jahres 2013 in Deutschland. Das gab die Gesellschaft für deutsche Sprache am Freitag in Wiesbaden bekannt. Es steht für die in Berlin geplante grosse Koalition aus CDU/CSU und SPD. 2012 fiel die Wahl der Wissenschaftler auf "Rettungsroutine".

In der Deutschschweiz wurde "Stellwerkstörung" zum Wort des Jahres 2013 erkoren, für "Raffader" (Abzocker) entschied sich die Jury im rätoromanischen Landesteil. Englischsprachiges Wort des Jahres ist "Selfie" (Selbstporträt), wie das englische Wörterbuch Oxford Dictionaries Mitte November in London bekanntgab.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch