Zum Hauptinhalt springen

Givaudan kauft Sparte von französischer Konkurrentin

Der weltgrösste Aroma- und Duftstoffhersteller Givaudan übernimmt von der französischen Agro Industrie Recherches & Développements (ARD) die Sparte Soliance sowie deren Tochtergesellschaften. Es ist die erste Akquisition des Genfer Konzerns seit 2007.

Soliance stellt Kosmetika und Inhaltsstoffe aus pflanzlichen Quellen, Mikroorganismen und Mikroalgen her, wie aus einer Mitteilung vom Dienstag hervorgeht. An zwei Standorten in Frankreich beschäftigt das Unternehmen 96 Mitarbeitende. Den jährlichen Umsatz beziffert Givaudan auf rund 25 Millionen Franken.

Die neue Sparte werde in die Division Riechstoffe integriert, hiess es im Communiqué. Neue Inputs erhofft sich Givaudan von der Übernahme vor allem im Hinblick auf Forschung und Entwicklung. Zum Übernahmepreis machte der Konzern keine Angaben.

Givaudan hatte im Februar über Verhandlungen mit ARD informiert.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch