Zum Hauptinhalt springen

Glencore-Tochter wegen Bestechung von EU-Beamten verurteilt

Ein Tochterunternehmen des Rohstoff-Konzerns Glencore hat nach dem Urteil eines belgischen Gerichts einen EU-Beamten bestochen, um an marktrelevante Informationen zu gelangen.

Die Richter befanden Glencore Grain Rotterdam am Mittwoch für schuldig, in den Jahren 2002 und 2003 dem Beamten Karel Brus Handy-Rechnungen über 20'000 Euro bezahlt und einen Urlaub in Südfrankreich angeboten zu haben.

Im Gegenzug habe Brus als Mitglied der EU-Agrarbehörde sensible Informationen über Getreidesubventionen herausgegeben. Das Unternehmen wurde zu einer Strafe von 500'000 Euro verurteilt. Brus erhielt eine Haftstrafe von 40 Monaten.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch