Zum Hauptinhalt springen

Glücklicher Sieg

In einem schwierigen Spiel auf einem schwer bespielbaren Terrain hat Phönix Seen 2 einen 2:1-Sieg gegen den FC Neunkirch gefeiert. «Es war ein sehr glücklicher Sieg von uns gegen einen Gegner, der enorm gekämpft hat», erkannte Phönix-Trainer Sepp Roth sportlich an, lobte jedoch auch den Kampfgeist seiner Mannschaft in der Schlussphase. Nach zwei frühen Treffern, zunächst durch Dejan Tomic zum 1:0 (3.), unmittelbar danach durch Neunkirch, gestaltete sich die Partie ausgeglichen. In der 33. Minute ereignete sich eine erste Schlüsselszene, als Phönix-Keeper Fabrice Steiner den alleine auf ihn zukommenden Neunkirch-Stürmer bravourös am Torschuss hinderte. Eine Viertelstunde vor Schluss verwandelte Luca Moser einen Foulpenalty sicher zum 2:1. In der Schlussphase warf Neunkirch vergebens alles nach vorne. oa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch