Zum Hauptinhalt springen

Grossbritannien plant Steueranreize für Schiefergasindustrie

Grossbritannien will die Schiefergasindustrie mit Steueranreizen unterstützen. Das Land wolle die richtigen Rahmenbedingungen schaffen, um Investoren anzulocken, sagte Finanzminister George Osborne am Freitag.

Die Regierung will mit dem Schritt auch die Abhängigkeit von Erdgasimporten verringern und die Energiekosten der Konsumenten senken. Die britische Schiefergasindustrie steht allerdings noch am Anfang. Experten sind uneins, wie viel Gas mit der umstrittenen Fördermethode Fracking gefördert werden kann. Ihre Prognosen gehen weit auseinander.

Um eingeschlossenes Gas oder Öl zu gewinnen, werden beim Fracking Wasser, Sand und Chemikalien unter hohem Druck in das Schiefergestein gepresst. Die USA erleben einen Fracking-Boom, der die Gaspreise hat deutlich sinken lassen, aber auch zu Umweltbelastungen führt, deren Ausmass noch nicht abzusehen ist.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch