Zum Hauptinhalt springen

Grossmutter erschlägt nach minutenlangem Kampf "bösen" Wolf

Rotkäppchen auf Russisch: Im Kaukasus hat eine Grossmutter einen "bösen" Wolf erschlagen. Das Raubtier habe die Frau in der Teilrepublik Dagestan angegriffen, als diese am Dorfrand einen Zaun reparierte, meldeten örtliche Medien am Freitag.

Der Wolf habe die 56-jährige Aischat Maksudowa zu Boden gestossen und mit Bissen an Beinen und Händen verletzt, sagte ein Arzt in der Ortschaft Nowy Birjusjak. Nach minutenlangem Kampf habe die Rentnerin eine Axt zu fassen bekommen und das Tier erschlagen.

Anschliessend schleppte sich die Frau verwundet zu ihrer Enkelin - aber nicht, ohne den toten Wolf vorher mit dem Mobiltelefon zu fotografieren.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch