Zum Hauptinhalt springen

Gute Leistung, erwartetes Aus

WINTERTHUR. Zwei Viertel hielten die Winterthurer Erstliga- Basketballer im Cup-Achtelfinal mit NLA-Leader Fribourg Olympic mit. Trotzdem setzte es eine 57:92-Niederlage ab.

So darf es immer sein: 200 Zuschauer, die jeden Korb der Einheimischen frenetisch bejubeln. Eine Winterthurer Equipe, die kon­zen­triert ans Werk geht und die beste Leistung abruft. Basketballer, die vor dem favorisierten Gegner nicht zurückschrecken und sich auch im Spiel eins gegen eins durchsetzen (wenn auch nicht immer) und die bei vielen Würfen treffen. Es war ein unterhaltsamer Cup-Achtelfinal zwischen den Erstliga-Basketballern aus Winterthur und Fribourg Olympic aus der NLA.

Trotzdem war Trainer Daniel Rasljic am Ende der Partie gegen das derzeit beste Team der Schweiz nicht zufrieden. Ihn ärgerten die letzten Minuten, in denen die Fribourger den Vorsprung noch um 20 Punkte auf 57:92 ausbauten. «Das Resultat gibt einen falschen Eindruck», findet Rasljic. Denn seine Basketballer verteidigten anfangs stark und liessen, enger als sonst positioniert, die physisch überlegenen Fribourger nicht unter den Korb laufen.

Starker Start von Winterthur

Die Aussenseiter führten nach fünf Minuten sogar 16:10. Und nach zehn Minuten lag der Erstligist mit 20:22 immer noch fast auf gleicher Höhe mit dem Team aus der Nationalliga A. Dann jedoch folgte eine Punktserie von 1:18.

Die Fribourger störten nun den Spielaufbau früher, konnten sich öfter unter den Korb tanken und brachten weiter erfolgreiche Würfe aus der Distanz an. Insgesamt erzielten sie 45 Punkte mit Dreiern – also die Hälfte. Winterthur dagegen nur einen Viertel. Dennoch hielt Winterthur auch die dritten zehn Minuten gut mit (13:16). Erst am Ende ging ein wenig die Luft aus, und die Gäste durften sich noch ein paar Mal in Szene setzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch