Zum Hauptinhalt springen

«Gute Teams finden einen Weg»

Kloten verpasst auch im zweiten Heimspiel der noch jungen Swiss-League-Saison den Sieg. Nach einer 3:2-Führung verliert der EHC 4:6.

Engagiert während und kritisch nach der Heimniederlage gegen Ajoie: Klotens Trainer Per Hanberg (hinten links).
Engagiert während und kritisch nach der Heimniederlage gegen Ajoie: Klotens Trainer Per Hanberg (hinten links).
Leo Wyden

Zwei Siege, zwei Niederlagen, fünf Punkte – so lautet die Bilanz des EHC Kloten nach vier Partien in der Swiss-League-Saison 2019/20. Es sind nicht die Werte eines Spitzenteams. Und sie erfüllen auch nicht die Erwartungen und Ansprüche, die man im Verein hat. So gerade noch knapp auf einem Playoff-Platz zu stehen, ist ein bisschen wenig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.