Zum Hauptinhalt springen

Gutierrez steigt bei Sauber zum Stammfahrer auf

Das Formel-1-Team Sauber nimmt den Mexikaner Esteban Gutierrez als zweiten Stammfahrer neben dem Deutschen Nico Hülkenberg unter Vertrag. Der bisherige Testpilot ersetzt den Japaner Kamui Kobayashi.

Hülkenberg für Perez, Gutierrez für Kobayashi - die Zürcher Equipe nimmt die Formel-1-Saison 2013 mit einem völlig neuen Fahrer-Duo in Angriff. Die Rochade von Kobayashi zu Gutierrez dürfte nicht nur sportliche, sondern auch wirtschaftliche Gründe haben. Das mexikanische Telekommunikations-Unternehmen Telmex, das neben Perez auch Gutierrez unterstützt, ist nach wie einer der Sponsoren des Teams Sauber.

Gutierrez gehört seit drei Jahren der Sauber-Equipe an. 2010 war er als "angegliederter Fahrer" an der Rennstrecke dabei, in den letzten beiden Saisons intensivierte er seinen Lernprozess als Test- und Ersatzfahrer. Sein Talent hat der 21-Jährige aus Monterrey bislang in unteren Rennklassen unter Beweis gestellt. 2010 entschied er die GP3-Serie für sich. In den letzten zwei Jahren war Gutierrez in der GP2-Meisterschaft am Start. Das diesjährige Pensum schloss er als Gesamtdritter ab. Erfahrung am Steuer von Formel-1-Autos konnte er im Zuge der Young Driver Days in Abu Dhabi und vor allem im Zuge des diesjährigen Grand Prix von Indien sammeln. In Noida bestritt er am Freitag anstelle des erkrankten Perez das erste freie Training.

Gutierrez' Rolle als Test- und Ersatzfahrer übernimmt bei Sauber Robin Frijns. Der Holländer, nur zwei Tage jünger als der Mexikaner, zählt zu den derzeit grössten Talenten im Automobil-Rennsport. In diesem Jahr errang Frijns den Meistertitel in der Formel Renault 3.5.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch