Zum Hauptinhalt springen

Hanf-Indooranlage in Glattbrugg ausgehoben

Bei der Aushebung einer Hanf-Indooranlage konfiszierte die Kantonspolizei rund 400 Pflanzen. Der Betreiber der Anlage wurde verhaftet.

Die Kantonspolizei Zürich hat heute Morgen in Glattbrugg eine Hanf-Indooranlage mit rund 400 Pflanzen ausgehoben. Der Betreiber der Anlage wurde verhaftet, wie die Polizei mitteilt.Aufgrund von Hinweisen kontrollierten die Kantonspolizisten die Räumlichkeit in einer Gewerbeliegenschaft. Bei der Hausdurchsuchung stiessen sie in einem Zimmer auf eine Hanf-Indooranlage. Nebst den etwa 400 Pflanzen wurde auch die gesamte technische Einrichtung wie die Bewässerungs-, Licht- und Belüftungsanlage konfisziert. Der Betreiber, ein 52-jähriger Schweizer, wurde verhaftet. Nach der Befragung konnte er aus der Haft entlassen werden. Gegen ihn wird wegen Verstosses gegen das Betäubungsmittelgesetz rapportiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch