Zum Hauptinhalt springen

Hans Fehr als Werbeträger

Wer den Schaden hat, braucht für den Spot nicht zu sorgen. Das muss zurzeit auch SVP-Nationalrat Hans Fehr erfahren. Das aus der ETH heraus entstandene Unternehmen ServiceHunter wirbt unter der Internetadresse quitt.ch nämlich mit seinem Bild. Daneben steht: «Ersparen Sie sich den Ärger! Haushaltshilfe einfach fehr anstellen.» Und dann präsentiert die Firma ihr Angebot zur Übernahme der Abwicklung der Anstellung einer Putzfrau.

Fehr nimmt die unfreiwillige Werbeaktion mit Humor – noch. Er habe gar nicht gewusst, dass er so ein schöner sei. «Ich werde die Firma aber trotzdem auffordern, mein Bild von ihrer Seite zu nehmen.» Geschieht dies nicht, gedenkt er rechtliche Schritte einzuleiten. (mbr)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch