Zum Hauptinhalt springen

Hautkrebsrisiko für Piloten ist stark erhöht

Die UV-Strahlung in luftiger Höhe setzt der Haut von Flugkapitänen und Bordpersonal besonders stark zu.

Piloten und Flugpersonal erkranken mehr als doppelt so häufig an schwarzem Hautkrebs wie der Durchschnitt der Bevölkerung. Das ergibt sich aus einer Analyse von 19 Studien mit über 266000 Teilnehmern, wie das Journal «Jama Dermatology» berichtet. Die Strahlenbelastung nimmt mit steigender Höhe zu, weil der natürliche Schutz durch die Atmosphäre geringer wird. Welcher Dosis Strahlung Piloten und Flugpersonal ausgesetzt sind, werde überwacht, schreiben die Wissenschaftler. Doch die Gefährdung durch UV-Strahlung sei kein anerkannter beruflicher Risikofaktor. Unterschiede zeigten sich bei der Auswertung nach Geschlechtern: Für Männer liegt der Risikofaktor bei 2,38, für Frauen bei 1,93.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch