Zum Hauptinhalt springen

Hunderte Gegenstände aus Greta Garbos Besitz werden versteigert

Hunderte Gegenstände aus dem persönlichen Besitz von Greta Garbo (1905-1990) sollen Mitte Dezember in Kalifornien versteigert werden. Darunter befinden sich auch Kleider der Hollywood-Schauspielerin.

Die persönliche Garderobe der schwedischen Schauspielerin umfasst zahlreiche Kleidungsstücke der befreundeten Designerin Valentina Schlee sowie von Emilio Pucci, Louis Vuitton, Gucci, Salvatore Ferragamo, Lilly Dache und Givenchy. Dies teilte das Auktionshaus Julien's am Mittwoch mit.

"Garbo war bekannt für ihren Stil und dafür, neue Moden in New York, Paris, London und Florenz zu initiieren", schrieb Julien's. Das Auktionshaus nannte Garbos Kaschmir-Rollkragenpullover, ihre massgeschneiderten Hosen und eleganten Halbschuhe, ihre Trenchcoats sowie ihre "mysteriösen Sonnenbrillen" als Beispiele.

Bei der Auktion am 14. und 15. Dezember sollen auch zahlreiche Fotos und Bücher sowie Möbelstücke, Kunstwerke und andere Einrichtungsgegenstände aus Garbos New Yorker Wohnung und ihrem Landhaus in Schweden versteigert werden.

Laut Julien's sind darunter auch handgefertigte farbige Teppiche mit von der Schauspielerin entworfenen abstrakten Motiven.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch