Zum Hauptinhalt springen

Hymne auf die Würde des Menschen

Die Musik von Mikis Theodorakis kennt man etwa vom Film «Alexis Sorbas», für den der griechische Komponist den Soundtrack lieferte. Sein Oratorium «Canto General» auf Texte des peruanischen Nobelpreisträgers Pablo Neruda ist eine eindrückliche Hymne auf die Würde des Menschen. «Es war die Dämmerung des Leguans», so hebt Nerudas Epos an, das mitten in eine faszinierend-fremde Welt führt: «Aus regenbogenbunten Zacken / grub sich seine Zunge / wie ein Speer ins Laubwerk, / der mönchsgleiche Ameisenbär betrat / den Urwald tänzelnden Fusses, / das Guanaco, leicht wie Luft, / stolzierte über die endlosen Höhen / in Schuhen aus Gold, / während das Lama unschuldig / die Augen hob auf den Glanz / einer Welt voller Tau.»

Die eingängige Musik verbindet südamerikanische Melodik mit griechischer Rhythmik. Die Voraussetzungen für ein mitreissendes Konzert sind also gegeben. Für die Realisierung sorgen heute, morgen und am Sonntag in Zürich, Winterthur und Schaffhausen der Oberstufenchor der Kantonsschule Rychenberg und die Kammerchöre «Les Chantilles» und «The Rychenbirds». «Les Chantilles» sind der Chor der ehemaligen Kantonsschülerinnen, die «Rychenbirds» das männliche Pendant.

Das begleitende Instrumentalensemble setzt sich aus sechs Schlagzeugern, drei Flöten, zwei Klavieren und vier Gitarren zusammen; die Solopartien werden vom Bariton Rainer Weiss und der Altistin Anna Schaffner gesungen. Die Leitung hat Jürg Rüthi. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch